Drucken

Trainingsbetrieb ab 31. Mai 2021 im JJCB

Neu gilt: Kontaktsportarten wie Judo oder Ju-Jitsu dürfen ohne Maske nur in festen Gruppen von vier Personen (innerhalb eines Raumes von 50m²) ausgeübt werden.

Liebe JJCB-Mitglieder

Der Bundesrat hat am 26. Mai Entscheide betreffend weitere Lockerungen u.a. im Sportbereich gefällt, die auch Auswirkungen auf unseren Trainingsbetrieb im Dojo haben. Für Jugendliche unter 20 Jahren bleibt die bisherige Regelung bestehen. Neu ist, dass Kontakttrainings für über 20-jährige möglich sind, sofern in beständigen Vierergruppen trainiert wird und diese Vierergruppen über 50 Quadratmeter verfügen. Es können also in unserem Dojo also parallel zwei Vierergruppen trainieren. Wir nähern uns also mit kleinen Schritten wieder normaleren Zuständen an und die Hoffnung bleibt, dass mit einen baldigen nächsten Öffnungsschritt wieder alle Trainierenden gemeinsam auf den Matten trainieren können.

Die Trainerinnen und Trainer informieren ihre jeweilige Trainingsgruppe über die Modalitäten der Trainings ab 31. Mai.

Generell gilt:

Was gilt konkret für Trainings im Dojo des JJCB?

Für Mitglieder bis zum Alter von 20 Jahren (Jhg. 2001 und jünger):

Für erwachsene Trainierende mit Jahrgang 2000 und älter:

Weiterführende Informationen:

Mit sportlichen Grüssen

Im Namen des JJCB-Vorstandes
Erwin Bollinger
Präsident

Bern, 30. Mai 2021